Buchrezensionen

Heft-Nr. Titel
 
2/2022
Karin J. Lebersorger (2021):
Herausforderung Down-Syndrom: Entwicklungsprozesse von der Kindheit bis zum Erwachsen-Werden verstehen und unterstützen
2/2022
Manfred Gerspach 2021:
Verstehen, was der Fall ist. Vom Nutzen der Psychoanalyse für die Pädagogik
2/2022
Robert Langnickel (2021):
Prolegomena zur Pädagogik des gespaltenen Subjekts. Ein notwendiger RISS in der Sonderpädagogik
1/2022
Heinz Becker (2020):
Die große Welt und die kleine Paula. Eine Geschichte der Behinderung
1/2022
Eva Feder Kittay (2019):
Learning from My Daughter: The Value and Care of Disabled Minds
1/2022
Irina Pendorf (2021):
Einladung zum Dialog über eine Pädagogik des Vertrauens
1/2022
Hajo Seng:
Autistisches Erleben. Eine Annäherung aus lebensweltlicher Perspektive
1/2022
Gisela Erdin:
Gestützte Kommunikation mit nichtsprechenden Menschen. Eine empirische Untersuchung
1/2022
Reinhard Stähling / Barbara Wenders (2021:
Worin unsere Stärke besteht. Eine inklusive Modellschule im sozialen Brennpunkt.
6/2021
Seng, Hajo (2021):
Autistisches Erleben. Eine Annäherung aus lebensweltlicher Perspektive
6/2021
Schwarz Katja (2020):
Autismusbilder. Zur Geschichte der Autismusforschun
6/2021
Gisela Erdin (2021):
Gestützte Kommunikation mit nichtsprechenden Menschen. Eine empirische Untersuchung
6/2021
Dirk Randoll / Jürgen Peters (Hrsg.) (2021):
"Wir waren auf der Waldorfschule“. Ehemalige als Experten in eigener Sache
6/2021
Michael Schmitz (Hrsg.) (2020):
Alles über Autismus (2. Auflage)
6/2021
Birke Opitz-­Kittel (2020):
Mama lernt Liebe. Wie ich als autistische Mutter gelernt habe, meinen Kindern Gefühle zu zeigen
6/2021
Julia Finley Mosca – Daniel Rieley (2020):
Das Mädchen, das in Bildern dachte
6/2021
Silke Lipinski (2020):
Autismus. Das Selbsthilfebuch
6/2021
Brit Wilczek (2019):
Wer ist hier eigentlich autistisch? Ein Perspektivenwechsel
6/2021
Georg Theunissen, Mike Sagrauske (2019):
Pädagogik bei Autismus. Eine Einführung
6/2021
Heinrich Greving / Ulrich Scheibner (Hrsg.) (2021):
Werkstätten für behinderte Menschen. Sonderwelt und Subkultur behindern Inklusion